zum Inhalt
Stephanusstraße 12 / Ecke Richard-Wagner-Straße, 06114 Halle (Saale)
Öffnungszeiten: Mo - Fr 9.30 - 19.00 Uhr, Samstag 9.00 - 13.00 Uhr

Aktuelles und Archiv

Obstporträt: Wassermelonen

Wassermelone

Die Urform der Wassermelone war in den Steppengebieten Süd- und Zentralafrikas beheimatet. In Ägypten werden sie schon seit 4000 Jahren kultiviert. Wie die Gurken, Zucchini und Honigmelonen gehört die Wassermelone in die Familie der Kürbisgewächse. Interessant ist vielleicht auch die Tatsache, dass die Frucht botanisch eine Beere ist, die bis zu stolzen 20 kg auf die Waage bringen kann. Hierzulande beliebter als solch große Früchte sind die kleineren, um die 1 kg schweren, Mini-Wassermelonen.

Worauf der Name schon hinweist, das Wasser ist der Hauptbestandteil dieser Frucht, 95% enthalten die erfrischenden Früchte. Außerdem enthalten sie noch den sekundären Pflanzeninhaltstoff Lycopin, der für die Farbe der Melone zuständig ist, Kohlenhydrate und B-Vitamine. Wassermelonen müssen reif geerntet werden, da sie nicht nachreifen. Den Reifegrad kann man mit der Klopfrobe bestimmen, sie verlangt allerdings etwas Erfahrung. Die reife Frucht klingt dumpf, unreife metallisch-hell und überreife Früchte mit einem hohlen, flachen Ton.

DE-ÖKO-021

« zurück zur Übersicht

© Webdesign, CMS: Webagentur lilac-media Halle (Saale)
Sitemap|nach oben|Seite drucken